"Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein:
Sie muß zur Anerkennung führen."

J.W. v. Goethe

Angebote für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Erwachsene

 

Wichtig: Bei Notfällen

In psychiatrischen oder kinder- und jugendpsychiatrischen Notfällen - wie vor allem bei akuter Suizidalität oder Fremdgefährdung - sind die jeweiligen Versorgungskliniken des entsprechenden Fachbereiches zuständig.

Für Münster sind das im Bereich Psychiatrie die LWL Klinik Münster (Telefon: 0251 - 91 555 - 0) und die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsklinik Münster (Telefon: 0251 - 83 - 566 01). Für die Versorgung von Kindern und Jugendlichen ist die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und -psychotherapie der Universitätsklinik Münster zuständig (Telefon: 0251 - 83 - 566 73).

Die Informationen zur Versorgung an anderen Orten finden sich über diese Homepage:
https://www.mags.nrw/datenbank-pflichtversorgungsgebiete-psychiatrie


Angebote für Fachkräfte und Unterstützer*innen


Netzwerkarbeit

Die Arbeit von Refugio Münster wird unterstützt durch
Stadt Münster Sozialamt NRW BMFSFJ Anmesty International