"Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein:
Sie muß zur Anerkennung führen."

J.W. v. Goethe

Wer wir sind

Refugio Münster ist eine Beratungs- und Therapieeinrichtung für psychisch belastete Flüchtlinge und Folteropfer, die 2014 in Münster von der Trägergemeinschaft AWO und GGUA e.V. ins Leben gerufen wurde. Neben Clearinggesprächen zur Bedarfsermittlung und Therapien bieten wir auch Unterstützung bei der Therapieplatzvermittlung sowie soziale Beratung an.

Hintergrund

Wir arbeiten dolmetschergestützt und integrieren in unserer Arbeit die Erfahrungen und Empfehlungen der anderen psychosozialen Zentren für Flüchtlinge in NRW und Deutschland, die teilweise schon seit Jahrzehnten in der psychosozialen Versorgung von Flüchtlingen arbeiten.

Da wir alleine die Bedarfe nicht decken können möchten wir auch mit Netzwerk- und Multiplikatorenarbeit unseren Beitrag dazu leisten, die therapeutische Versorgung von psychisch belasteten AsylbewerberInnen zu verbessern. Neben der kommunalen Vernetzung arbeiten wir regional auch mit den anderen psychosozialen Zentren für Flüchtlinge zusammen und sind Mitglied in der Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer.

Erreichbarkeit

Telefonsprechstunde:

  • Montags 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr
  • Mittwochs 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr
  • Freitags 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr

Offene Sprechstunde:

Jeden ersten Donnerstag im Monat von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Für Anfragen außerhalb unserer Sprechzeiten:

info@refugio-muenster.de

Refugio Münster – Psychosoziale Flüchtlingshilfe
Hafenstr. 3-5
48153 Münster

Telefon: 0251 – 14486 - 31
Fax: 0251 - 14486 - 34

GGUA AWO
In gemeinsamer Trägerschaft